Entdecken Sie den ikiko® Kerzenofen – die perfekte Verbindung von Qualität und Eleganz.

Unser ikiko® Kerzenofen wurde mit höchster Sorgfalt und Liebe zum Detail entwickelt, um Ihnen ein einzigartiges und beeindruckendes Erlebnis zu bieten.

Was den ikiko® Kerzenofen wirklich von anderen Teelichtöfen abhebt, ist der aufwendige Herstellungsprozess und seinen effizienten Umgang mit der Kerzenwärme. Nachdem er einer intensiven Trocknungszeit von zwei Wochen unterzogen wurde, folgt der letzte Glasurbrand, der diesem Meisterwerk seine endgültige Schönheit verleiht. Diese sorgfältige Behandlung garantiert, dass jeder ikiko® Kerzenofen ein Unikat ist, das mit Stolz präsentiert werden kann.

Unsere Leidenschaft für Perfektion spiegelt sich auch in den thermodynamischen Prozessen wider, die im Inneren des ikiko® Kerzenofens ablaufen. Über vier Jahre hinweg haben wir unermüdlich an der Verbesserung dieser Prozesse gearbeitet und das Optimum erreicht. Das Ergebnis ist ein Kerzenofen, der nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch eine bemerkenswerte Wärmeabgabe und Energieeffizienz bietet.

Tauchen Sie ein in die Welt des ikiko® Kerzenofens und erleben Sie die perfekte Kombination aus Qualität, Funktionalität und ästhetischem Charme.

Jeder ikiko® Kerzenofen ist ein Meisterwerk, das mit Leidenschaft und Hingabe geschaffen wurde.

 

Der ikiko® Kerzenofen ist ein Freund der ganzen Familie

Die ikiko® Kerzenofen Herstellung

kerzenofen oder teelichtofen herstellung aus keramik

Handwerkskunst

Jeder ikiko®-Kerzenofen wird von erfahrenen Keramikerinnen mit großer Leidenschaft für ihren Beruf hergestellt. Unsere Expertinnen bringen über 30 Jahre Erfahrung in die Herstellung dieser einzigartigen Stücke ein. Jeder einzelne Arbeitsschritt wird mit außerordentlicher Sorgfalt und Hingabe ausgeführt.

Bereits bei der Auswahl des Rohmaterials legen wir höchsten Wert auf Qualität und Langlebigkeit. Unsere Keramikerinnen wissen genau, welche Materialien sich am besten für die Herstellung von ikiko®-Kerzenöfen eignen, um ein herausragendes Endprodukt zu gewährleisten.

Während des gesamten Herstellungsprozesses werden die ikiko®-Kerzenöfen mit Liebe zum Detail behandelt. Von der Formgebung bis zur Veredelung werden keine Kompromisse eingegangen. Jeder Schritt erfordert handwerkliches Geschick und Präzision, um sicherzustellen, dass jedes Stück perfekt ist.

Das endgültige Brennen der ikiko®-Kerzenöfen ist ein entscheidender Moment. Hierbei kommen die langjährige Erfahrung und das Können unserer Keramikerinnen zum Tragen. Sie wissen genau, wie sie die optimalen Temperaturen und Bedingungen einstellen müssen, um die einzigartige Stabilität und Schönheit jedes ikiko®-Kerzenofens zu erreichen.

Dank der Hingabe und Erfahrung unserer Keramikerinnen entstehen ikiko®-Kerzenöfen, die nicht nur funktionale Wärme spenden, sondern auch zu Kunstwerken werden, die Ihr Zuhause schmücken. Jeder ikiko®-Kerzenofen ist ein Zeugnis für Handwerkskunst und Liebe zum Detail, das Sie stolz präsentieren können.

 

 

Design

Gutes Design ist ehrlich. Es stellt weder die Form, noch die Funktion oder die

Produktion in den Vordergrund. Gutes Design folgt nicht, es schafft ein

harmonisches Zusammenspiel aller Disziplinen. Der ikiko®-Kerzenofen vereint nachhaltiges Design mit erfahrener Handwerkskunst.

 



ikiko® Kerzenofen Blog

Bei ikiko® Kerzenofen ist Wachsbrand ausgeschlossen

Hallo liebe ikiko® Freunde. In diesem Blog erfahren Sie alles Neue rund um den ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen. Das heutige Thema ist momentan überall zu sehen. Da werden dramatische Bilder über brennende Blumentopf-Teelichtöfen gezeigt. Vorab möchte ich diese Konstruktionen nicht verurteilen. Sie sind oft mit viel Liebe gemacht und erfüllen sicherlich ihren ganz eigenen Zweck. Darüber hinaus sollte man Teelichte nicht dicht gedrängt aufstellen, dass weiß aber mittlerweile jedes Kind. Trotzdem werden die Teelichter dicht gedrängt in die Blumentop-Teelichtöfen gestellt und ein Wachsbrand provoziert. Nun aber zum ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen. Viele kennen die mittlerweile populär gewordenen Teelichtöfen aus Blumentöpfen. Ihre Sicherheit wird zurecht bemängelt, aber nur dann, wenn man grobfahrlässig handelt. Sie funktionieren nach dem Wärme-Rückstau-Prinzip. Das Problem dabei ist, dass die rückstauende Wärme das Wachs zusätzlich erhitzt, wodurch es verdampft und sich dann entzündet. Mit größerem Abstand lässt sich dem entgegenwirken, aber dadurch verringert sich auch die Wirkung. Nicht so beim ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen, er verfügt über eine Wärmerückführung, d. h. es gibt zwei Kammern, den “Brennraum” und die Wärmetauschkammer. Ein thermodynamischer Kreislauf verhindert einen Rückstau. Die Brennkammer gibt ihre sehr heiße Luft an die Wärmetauschkammer ab. Verwendet man nicht die inti-Kerzen, sondern handelsübliche Teelichter und stellt sie dicht an dicht in die Brennkammer, dann kann es wie überall zu einem Wachsbrand kommen. Das wiederum würde dem ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen nichts ausmachen, schließlich ist er weit höhere Temperaturen gewöhnt als es Kerzen erreichten könnten. Bei einem Wachsbrand kann man ganz gelassen auf zwei Arten reagieren. Nehmen Sie ein feuchtes Handtuch und verschließen Sie damit die Öffnung, dann geht dem ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen die Luft aus. Je nachdem wo Ihr ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen gerade steht können sie Ihn auch einfach brennen lassen. Die Brennkammer ist dann zwar sehr verrußt, aber das lässt sich mit etwas Glasreiniger leicht abwischen. Der Ruß im Inneren ist unproblematisch und kann belassen werden. Das macht den ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen sicher. Für weitere Fragen stehe ich wie gewohnt telefonisch oder per email zur Verfügung.   Der Ikiko® Kerzenofen hebt sich durch mehrere Sicherheitsmerkmale von anderen Teelichtöfen ab. Hier sind einige Aspekte, die zur Sicherheit des Ikiko® Kerzenofens beitragen: Trennung von Brennraum und Heizraum: Der Ikiko® Kerzenofen verfügt über eine klare Trennung zwischen dem Brennraum und dem Heizraum. Diese Separation verhindert einen Wärmerückstau und reduziert somit das Risiko eines Wachsbrands erheblich. Wärmerückführung: Der Kerzenofen ist mit einer Wärmerückführung ausgestattet, die dazu dient, die Temperatur der Kerzen zu kontrollieren und zu reduzieren. Dies hilft, Überhitzung zu vermeiden und trägt zur Sicherheit des Geräts bei. Verwendung feuerfester Materialien: Im Gegensatz zu einigen Blumentopfkonstruktionen oder Holzöfen wird der Ton des Ikiko® Kerzenofens bei über 1000°C gebrannt. Dieser hohe Brennvorgang führt zu einem Quarzsprung im Ton, wodurch sich das Material verdichtet und feuerfest wird. Dieser Prozess erhöht die Widerstandsfähigkeit des Ofens gegenüber hohen Temperaturen und minimiert das Risiko von Bränden. Durchgeführter Wachsbrand-Test: Der Hersteller gibt an, einen Wachsbrand provoziert zu haben und den Ikiko® Kerzenofen einfach brennen gelassen zu haben. Das Ergebnis deutet darauf hin, dass der Ofen auch in Extremsituationen sicher bleibt. Es ist wichtig zu beachten, dass die genaue Sicherheit eines Produkts auch von der korrekten Handhabung und Einhaltung der Anweisungen des Herstellers abhängt. Benutzer sollten immer die empfohlenen Sicherheitsrichtlinien befolgen, um eine sichere Verwendung des Ikiko® Kerzenofens zu gewährleisten.  

Weiterlesen »

ikiko® Kerzenofen folgt einem physikalischem Prinzip

Wie Ruß die Funktion verbessert. Oft werde ich gefragt, ob der ikiko® Kerzenofen / Teelichtofeninnen verrußt und ob man diesen entfernen muss. Der Kerzenofen / Teelichtofen braucht keine Wartung oder Reinigung, es könnte aber vielleicht der Anblick einer verrußten Brennkammer stören, dann kann diese mit etwas Glasreiniger und einem Lappen vom Ruß befreit werden. Die inti-Kerzen rußen sehr wenig, aber manchmal bildet sich am Docht ein pilzförmiges Köpfchen, dass die Flamme zum Flackern bringt und somit auch zum rußen. Bei intensiver Nutzung des ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen kann der Innenraum, trotz sorgfältiger Kerzenpflege, verrußen. Der Ruß im inneren des  Kerzenofen erhöht sogar seinen Wirkungsgrad. Die Strahlung der Kerze wird von der dunklen Oberfläche absorbiert. Vereinfacht gesagt: Dunkle oder schwarze Materialien werden heißer als helle oder weiße. Dazu gibt es ein physikalisches Gedankenmodell, den sogenannten schwarzen Strahler. Eine ausführliche Erklärung würde hier den Rahmen sprengen.  Der Begriff „Schwarzer Körper“ wurde 1860 von Gustav Robert Kirchhoff geprägt. Der  ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen ist im Prinzip dem schwarzen Strahler nachempfunden. Ein schwarzer Strahler ist eine stark idealisierte Wärmequelle. Er stellt einen Körper dar, der nur ein winziges Loch hat, durch das die Strahlung einfällt. Im Inneren wird sie vielfach reflektiert und dabei zum größten Teil absorbiert. Zur Unterstützung der Absorption werden die Hohlraumwände, wenn möglich schwarz und rau gestaltet. Ruß ist in einem bestimmten Wellenlängenbereich eine gute Annäherung an einen Schwarzen Körper. Er erreicht je nach Konsistenz einen Absorptionsgrad von ca. 0,96. Menschliche Haut hat z. B. einen Emissionsgrad zwischen ca. 0,97, sie strahlt bei Körpertemperatur fast wie ein schwarzer Strahler und absorbiert die gesamte auftreffende langwellige Wärmestrahlung aus der Umgebung.  Der Versuch, die Schwarzkörperstrahlung theoretisch zu beschreiben, hat zur Entstehung der Quantenphysik beigetragen. Die Feststellung von Max Planck im Jahr 1900, dass die Materie die Strahlungsenergie in Form bestimmter Energiequanten aufnehmen und abgeben kann, brachte den Durchbruch. Ein idealer Schwarzer Körper lässt sich natürlich nicht verwirklichen, da es keine Materialien gibt, die elektromagnetische Wellen frequenzunabhängig vollständig absorbieren.  Der ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen ist in seiner Konstruktion dem schwarzen Strahler sehr nahe. ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen ist in jedem Fall ein kleiner Würfel, der es in sich hat.

Weiterlesen »

Nur 8 g Aluminium

Achtsamkeit mit Materialien  Wir bei ikiko® Kerzenofen legen großen Wert auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Materialien und auf Nachhaltigkeit. Wir möchten einen Beitrag zur Reduzierung von Abfall und Umweltschäden leisten. Deshalb verwenden wir natürliche Materialien, wo immer es möglich ist. Der kleine Blechnapf der Teeelichte wiegt zwar nur 8 g, aber in diesem Fall macht es die Menge. Multipliziert mit den 8 Milliarden Teelichtern pro Jahr entspricht dies 64000 Tonnen Aluminium. Das entspricht dem Gewicht von etwa 46000 Mittelklassewagen (1,4 t). Wir werfen also jedes Jahr 46000 Autos auf den Müll – allein in Deutschland.  Zudem kommen noch Umweltschäden durch das Schürfen und die energieintensive Herstellung. Aluminium ist zu wertvoll, um es einfach wegzuwerfen.   Bei ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen werden natürliche Materialien verwendet. Aber was sind natürliche Materialien? Kommt am Ende nicht alles aus der Natur? Seit es die Menschheit gibt, werden Materialien transformiert. In der modernen Zeit werden aber Materialien entwickelt und verwendet, deren Transformation nicht abgeschlossen, oder instabil ist. Verändern wir ein Material in einen anderen Zustand, dann ist das immer mit viel Energie verbunden.   Ein achtsamer Umgang mit Material ist uns sehr wichtig. Schließlich steckt in jedem Material auch viel Energie.  Die inti-Kerzen im Glas können z. B. ganz bequem nachgefüllt werden. Das hochwertige feuerfeste Glas hält viel aus, kann aber dennoch mal zu Bruch gehen, dann wird es im Altglascontainer entsorgt. Glas benötigt von allen natürlichen Materialien mit Abstand am längsten, um zu zerfallen. Je nach Umweltbedingungen kann eine Glasflasche laut der Augsburger Allgemeinen zwischen 400 und einer Million Jahren überdauern. Da Glas aber nicht auf dem Wasser schwimmt, wird es nicht für Nahrung gehalten. Landtiere erkennen die mineralische Herkunft und verwechseln die Glasfragmente nicht mit Nahrung.  Der ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen besteht zu etwa 95% aus Keramik, einem natürlichen Material, das eine lange Tradition in der Handwerkskunst hat. Keramik ist ein langlebiges Material und kann bei Bedarf recycelt werden. Wir verwenden auch einen kleinen Anteil Kunststoff, der für die Beweglichkeit des Kerzenofens notwendig ist. Wir haben intensiv nach Alternativen gesucht, konnten jedoch bisher keinen kunststofffreien Ersatz für die Rollen finden. Wir haben jedoch darauf geachtet, dass der Kunststoff von höchster Qualität ist, um die Langlebigkeit und Lebensdauer des Kerzenofens zu gewährleisten. Bei ikiko® Kerzenofen / Teelichtofen sind wir uns bewusst, dass jeder Materialverbrauch mit Energie verbunden ist. Deshalb setzen wir auf eine achtsame und verantwortungsvolle Nutzung von Materialien. Wir wählen sorgfältig aus und streben an, Ressourcen so effizient wie möglich zu nutzen. Unser Ziel ist es, qualitativ hochwertige Produkte anzubieten, die langlebig sind und eine nachhaltige Alternative zu Wegwerfprodukten darstellen. Wir setzen uns für einen bewussten Umgang mit Materialien ein und streben danach, die Umweltauswirkungen unserer Produkte so gering wie möglich zu halten.

Weiterlesen »
Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen