Bedienungsanleitung/Wartung für Kerzenofen „ikiko“

 

1. Betrieb

 

a. Der ikiko  wird betriebsbereit mit 4 montierten Rollen, davon 2 Rollen mit   Feststellbremsen, geliefert.

 

b. Sichern Sie ikiko durch Feststellen der Bremsen an den Rollen.

 

c. Überprüfen Sie den ikiko auf eventuelle Schäden.

 

d. Stellen Sie 2-3 handelsübliche Teelichter in die Brennkammer und zünden sie diese an.

 

e. Warten Sie bis die Oberfläche eine handwarme Temperatur erreicht hat.  Das kann 10-15 min. dauern.

 

f. Um die Temperatur zu erhöhen,  stellen Sie weitere Teelichter nach Belieben in die Brennkammer.

 

g. Der ikiko kann im Betrieb frei bewegt werden.

 

 

2. Allgemein

a. Verwenden sie am besten Qualitätskerzen die nicht rußen, dennoch ist eine rußende Kerze kein Problem, vielmehr erhöht es leicht die Wärmeabsorption.

b. Sie haben ein sehr hochwertiges Produkt erhalten, das höchste Handwerkskunst und Produktdesign vereint. Jeder ikiko ist handgefertigt und somit ein Unikat.

c. ikiko ist  aus hochwertiger Keramik gefertigt. Im Laufe der Zeit baut es Spannungen ab, dies ist durch leichtes Knacksen hörbar. Dabei können kleine Haarrisse bis ca. 0,1 mm entstehen. Diese sind unbedenklich und stellen keinen Qualitätsmangel dar.

d. Grundsätzlich hält ikiko ein Leben lang. Ikiko ist zwar sehr widerstandsfähig, sollte aber dennoch nicht permanenten Außenbereich eingesetzt werden und ungeschützt Regen und Feuchtigkeit ausgesetzt werden.

3. Wartung

a. Der ikiko ist absolut wartungsfrei. Eine Reinigung von innen wird nicht empfohlen und ist auch nicht nötig. Er kann aber mit einem Wasserschlauch und etwas Tenside gereinigt werden. Äußerliche Reinigung kann mit einem handelsüblichen Glasreiniger getätigt werden. Eventuelle Wachsreste können mit heißem Wasser oder vorsichtig mit einem flachen Spatel aus der Brennkammer entfernt werden.

 

b. Die Rollen sind wartungsfrei

 

 

 4. Sicherheit

a. ikiko nicht als Spielzeug, Sportgerät oder mobiles Fahrgerät verwenden. Verwendung nicht für den öffentlichen Verkehrsraum.

b. Haustiere und Kinder niemals gemeinsam mit dem in Betrieb genommen ikiko unbeaufsichtigt lassen.

c. Maximale Dauertragkraft von 120 kg sollte nicht überschritten werden.

d. In geschlossenen Räumen gelten die gleichen Vorsichtsmaßnahmen wie für freistehende Kerzen.

c. Decken Sie niemals den ikiko während der Nutzung mit einer Decke ganz ab, lassen Sie immer die Brennkammer frei.

 

5. Nutzung

a. Verwenden Sie ausschließlich handelsübliche Kerzen. Die Befeuerung mit Pallets, Holz, Flüssigbrennstoffen, Brennpasten, oder ähnlichem, ist nicht zugelassen. 

b. Die Temperatur lässt sich durch die Anzahl der Kerzen regulieren. Das Fassungsvermögen kann voll ausgeschöpft werden.

c. Grundsätzlich können alle handelsüblichen Teelichter/Kerzen verwendet werden, mit oder ohne Glaseinsatz. Der Glaseinsatz bietet zusätzlichen Schutz vor möglichen Flammenübertrag oder Windschutz. Der Glaseinsatz soll immer zum Schutz der Haustiere oder Kinder verwendet werden, stellt aber keinen 100%igen Schutz dar.

 

d. Es gibt keine Temperaturobergrenze. Bei Volllastnutzung mit Teelichtern sind auch Temperaturen über 100°C unbedenklich.

 

c. Keine Kerzen ohne Schmelzschutz, wie er bei Teelichtern angebracht ist, verwenden. Kerzen werden im warmen Brennraum weich oder schmelzen und brennen unkontrolliert.

 

 

6. Anwendungsbereiche

 

a. ikiko kann neben dem Hauptanwendungsbereich der Wohnung auch auf der Terrasse, Wohnwagen oder Wohnmobil, in sog. Tiny House oder dem Balkon verwendet werden. Lassen Sie dennoch den  ikiko nicht permanenten Regen ausgesetzt.

 

b. ikiko kann als Hocker/Fußhocker/Ottoman oder Beistelltisch genutzt werden.

 

                                               Viel Spaß mit ikiko